Schmerztherapie

Schmerztherapie

Mit Cryonic unkompliziert Schmerz und Schwellungen stoppen

Das patentierte Verfahren der neuro-reflektorischen Kryo- oder Kältereiztherapie arbeitet mit flüssigem Kohlendioxid bei einer Temperatur von -78° Celsius und einem Druck von ca. 2 bar, womit die Hautoberflächentemperatur von anfänglichen 32° Celsius innerhalb weniger Sekunden auf ca. 4° bis 0° Celsius abgekühlt wird. Somit wird ein thermischer Schock erzeugt.

0. Cryo2+_Behandlung

Bereits nach der ersten Anwendung verschwinden Schmerzen unmittelbar. Dies geschieht durch folgende Wirkungsweise:

  • Analgetische Wirkung durch Hemmung der Nozizeptoren
  • Antiphlogistische Wirkung durch sofortige Hemmung der Entzündungs-Enzyme
  • Vasomotorische Wirkung durch tiefe Vasodilatation innerhalb von 20-30 sec.
  • Neurologische Wirkung durch Muskelrelaxation infolge eines myostatischen Reflexes im Rückenmark

Produktinfo Cryonic

 

Für folgende Anwendungsgebiete ist die Kryo-Therapie geeignet:

  • Schmerztherapie bei akuten Traumen und Sportverletzungen: Zerrung, Luxation, Torsion, Hämatom, Ödem, Sehnenproblemen
  • Schmerztherapie bei chronischen Schmerzen
  • Therapie von inflammatorischem oder degenerativem Rheuma
  • Verbesserung der Mobilität
  • Postoperative Behandlung in Gesichts- und Kieferchirurgie, Hand- und Fußchirurgie, Gefäßchirurgie sowie allgemeine orthopädische Eingriffe
  • Algodystrophie
  • Kosmetische Anwendung, Narbenbehandlung
  • Plastische Chirurgie

Für die Patientenbehandlung hat die Kryo-Therapie folgende Vorteile:

  • Bewährtes und kostengünstiges Anwendungsprinzip – erfolgreich seit 1993 in Sportmedizin, Rheumatologie, Chirurgie und Orthopädie eingesetzt
  • Kurze Behandlungsdauer von maximal zwei bis drei Minuten
  • kausale Schmerztherapie
  • eine positive Beeinflussung von Hämatomen, Oedemen, Entzündungen, Muskelverspannungen und Bewegungseinschränkungen
  • eine naturheilkundliche Behandlungsform ohne bekannte Nebenwirkungen

Artikel "Kombinierte Kältetherapie" Artikel "Kryotherapie"